Sozial und gemeinnützig

Kolumne erschienen in der Zeitschrift «Wohnen» des Verbandes «Wohnbaugenossenschaften Schweiz», Juni 2016

Vor rund 100 Jahren wurden viele gemeinnützige Wohnbauträger gegründet, unser Dachverband inklusive. So häufen sich heutzutage die Feiern. Anfangs Juni fand in Biel an der Wasenstrasse ein Jubiläumanlass statt. Die Bieler Wohnbaugenossenschaft (biwog) feierte ihr 90-Jahr-Jubiläum («90 Jahre jung und kein bisschen alt») und der Verein Casa Nostra das 25-jährige.

Biwog ist eine klassische Wohnbaugenossenschaft und die Grundwerte und Ziele ihrer Gründer sind heute so aktuell wie damals: Gemeinsam handeln, um sich aus der Abhängigkeit des privaten Wohnungsmarktes zu lösen! Casanostra wiederum ist ein Verein für Wohnhilfe, der seit 25 Jahren die gemeinnützige Wohnungsvermietung mit Sozialarbeit kombiniert.

Die zwei Organisationen haben die Überbauung an der Wasenstrasse im Jahr 2013 von der Stadt Biel erworben; es sind die ältesten Sozialwohnungen der Stadt Biel. Neben Reden, Essen und Musik gab es an der Feier auch etwas zu sehen. Die Liegenschaften waren beim Erwerb in einem bedenklichen Zustand. Nun sind sie zum Teil erneuert, der Rest wird bald angegangen, ein Gebäude wird neu erstellt.

Mich beeindruckte der sorgfältige Umgang mit der Bausubstanz und dem Terrain. Eine sanfte Renovation wie aus dem Büchlein. Biwog und Casanostra garantieren gestützt auf ihre gemeinnützige Geschichte, dass Biel sich künftig an seiner historisch einzigartigen Überbauung „Wasenstrasse“ freuen kann: Der Stadt bleibt ein Bauzeugnis erhalten.

Interessant ist aber auch die Verbindung von Sozialem und Gemeinnützigem. Es verträgt sich bestens und gibt beiden Teilen eine gute Zukunft.
Kontakt

Komitee 2015
Überparteiliches Komitee
Louis Schelbert
6000 Luzern

» Namensliste Komitee...