«Raumwandler»

Kolumne erschienen in der Zeitschrift «Wohnen» des Verbandes «Wohnbaugenossenschaften Schweiz», Ausgabe 6, Juni 2014

An der diesjährigen Luzerner Frühjahrsmesse Luga hat die allgemeine baugenossenschaft/abl den Vogel abgeschossen. An ihrem Standort bewegte sich der „Raumwandler“, eine Konstruktion mit einem begehbaren Raumkubus, der sich um die eigene Raumdiagonale dreht. So steht die Besucherin nach einem Viertel der Drehung auf der Wand, dann auf der Decke, anschliessend wieder auf einer Wand, um schliesslich wieder auf dem Boden zu landen.

Der Raumwandler, nach einer Idee des Luzerne Künstlers Urs Hochuli konstruiert, war die Attraktion dieses Jahres. Die Besucher standen Schlange, um das besondere Raumgefühl in diesem Riesenteil von 8 x 9 x 10 Meter zu erleben und den Blick von oben durch die Fenster in die riesige Ausstellungshalle zu geniessen.

Das Geburtstagsgeschenk der abl an sich selbst zu ihrem 90. stellt ein starkes Symbol für Raum und Wandel dar. Seit den Pionierzeiten in den zwanziger Jahren hat sich die Genossenschaft zusammen mit Gesellschaft und Wirtschaft weiter entwickelt. An der Luga wurden die Mitglieder 9999, 10‘000 und 10‘001 beglückwünscht!

Die grösste Luzerner Wohnbau-Genossenschaft ist auf der Höhe der Zeit und ihr in Gedanken voraus: Sie befasst sich mit Projekten, die sie in den nächsten Jahren realisieren will. Das drückte der Wandschmuck aus: Eine acht, neun Meter hohe Ansicht der künftigen Siedlung Himmelrich 3, wie wenn es sie schon heute gäbe.

Der Auftritt an der Luga war nicht nur sympathisch, sondern er hat mit der Innovationsfähigkeit und dem Mut der abl die Erneuerungskraft des Genossenschaftswesens überhaupt bewiesen. Das war eine 1a Visitenkarte für die gesamte Branche: Der gemeinnützige Wohnungsbau verfügt mit den Genossenschaften über ein zukunftsfähiges Modell.
Kontakt

Komitee 2015
Überparteiliches Komitee
Louis Schelbert
6000 Luzern

» Namensliste Komitee...