Nein zur Gastro-Initiative

Die Volksinitiative von Gastrosuisse «Schluss mit der MWST-Diskriminierung des Gastgewerbes!» will gastgewerbliche Leistungen in Restaurants gleich besteuern wie Nahrungsmittel. Die Massnahme zielt auf Take-aways, die von diesem tieferen Steuersatz profitieren, und würde 700 bis 750 Mio. Franken kosten. Die Initiative ist deshalb abzulehnen.

» Weiter lesen... (PDF)
Kontakt

Komitee 2015
Überparteiliches Komitee
Louis Schelbert
6000 Luzern

» Namensliste Komitee...