Steuergerechtigkeit als oberster Grundsatz

Am 1. Januar 2013 treten die Abgeltungssteuerabkommen der Schweiz mit Grossbritannien und Österreich in Kraft und, sofern Bundestag und Bundesrat dem Vertrag zustimmen, auch jenes mit Deutschland. Lehnt Deutschland den Vertrag ab, bleibt es beim heutigen Zustand. Die Abkommen ermöglichen der Schweiz die nötige rechtsstaatlich korrekte Bewältigung der Vergangenheit und sie bilden eine Übergangslösung zur Besteuerung in der Schweiz angelegter Vermögen, bis ein «Automatischer Informationsaustausch» (AIA) zwischen den Steuerbehörden da ist. Die Abkommen sind auf zwei Jahre kündbar.

» Weiter lesen... (PDF)
Kontakt

Komitee 2015
Überparteiliches Komitee
Louis Schelbert
6000 Luzern

» Namensliste Komitee...